Religion gibt zu denken - Weiterbildungsstudiengang Schulpraktische Religionspädagogik Empfehlung

Literatur Literatur

In Kooperation mit dem Erzbistum Berlin und der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) kann das Erzbistum Hamburg einen Weiterbildungsstudiengang für das Fach Katholische Religion anbieten. 

Diese Weiterqualifizierung wird besonders empfohlen für Lehrkräfte, die bereits im Schuldienst sind und bisher fachfremd  Religion unterrichten. 

Studienziele und Schlüsselqualifikationen

  •      Theologische und religionspädagogische Grundlagen in den vier Fächergruppen: der biblischen, systematischen, historischen und praktischen Theologie
  •      Wissenschaftliche und fachdidaktische Fähigkeiten zur Initiierung, Durchführung und Reflexion von Lern- und Bildungsprozessen im Fach Katholische Religionslehre
  •      Förderung der theologischen Urteilskraft, der theologisch-didaktischen Erschließungskompetenz sowie der Fähigkeit, sich eigenständig mit theologischen Problemfeldern sowie Sachgebieten vertraut zu machen und sie didaktisch auf den Unterricht hin zu transformieren
  •      Stärkung der Rollen- bzw. Selbstreflexionskompetenz mit Blick auf eine künftige Tätigkeit als Religionslehrer*in.
  •      Erwerb der Fähigkeit, Religion und Glaube nicht nur aus der kirchlichen Binnensicht wahrzunehmen und zu reflektieren, sondern auch aus der Perspektive anderer Wissenschaften.

Inhaltliche Gestaltung

  •      Im Weiterbildungsstudium werden die inhaltlich-theologischen Grundlagen durchgehend verschränkt mit den didaktisch-methodischen Konsequenzen für die schulische Religionspädagogik.
  •      Die kontinuierlich eingebauten Reflexionselemente während des Weiterbildungsstudiums bieten die Möglichkeit, den eigenen Zugang zu religiösen Fragen zu aktualisieren, zu prüfen, oder auch zu finden.
  •      Das Weiterbildungsstudium korreliert die religionspädagogischen Inhalte und Methoden durchgängig mit den religiösen Phänomenen und Wahrnehmungen unserer heutigen pluralen Lebens- und Alltagswelten.

Hinweise zur Struktur des Weiterbildungsstudiums

  •     Das Weiterbildungsstudium ist ein Teilzeitstudium. Es ist modular aufgebaut.
  •     Das Weiterbildungsstudium findet in Kooperation der Erzbistümer Berlin und Hamburg statt.
  •     Der Umfang der Pflichtveranstaltungen einschließlich der digitalen Lehre ist in einer Übersicht zusammengestellt. Die Gesamtzahl der Credits beträgt 90.
  •     Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester. Beginn: 29.01.2021

Wir starten mit einem weiteren Durchgang voraussichtlich im Februar 2022

  •     Im letzten Halbjahr des Weiterbildungsstudiums geben Sie eigenverantwortlich im Rahmen ihrer Unterrichtsverpflichtung Religionsunterricht und zwar im Umfang von zwei Unterrichtswochenstunden in einer Lerngruppe an ihrer Schule. Diese Unterrichtspraxis wird während des Semesters in einem Seminar begleitet.
  •     Zum Abschluss des erfolgreich absolvierten Weiterbildungsstudiums erhalten Sie ein Zertifikat.
  •     Die zeitliche Struktur des Weiterbildungsstudiums umfasst:
  1. 6 Blockwochen, die im Wechsel in Berlin (an der KHSB) und Hamburg (Kloster Nütschau) stattfinden
  2. 12 einzelne Studientage, die für die Berliner Studierenden in Berlin und für die Hamburger Studierenden in Hamburg stattfinden
  3. E-Learning-Bausteine, die im Zeitplan als Blöcke eingetragen sind, die aber natürlich auch in eigenverantwortlicher Zeitstruktur erarbeitet werden können. 

Weitere Informationen finden Sie in den Dokumenten unten.