Theologisieren in der Grundschule

Große Fragen

Nach den kirchlichen Richtlinien zu den Bildungsstandards für den katholischem Religionsunterricht in der Grundschule hat der Religionsunterricht unter anderen die Aufgabe, Kinder zu ermutigen, die großen Fragen des Lebens und in diesem Zusammenhang die Frage nach Gott  zu stellen und zu bedenken.


Außerdem will der Religionsunterricht Kinder ermutigen,

- nach ethischen Begründungen für unser Handeln zu fragen

- nach dem Warum und dem Woher von Leid und Bösem zu fragen

- religiöse Sprache, Bilder und Symbole zu deuten.

Theologisieren mit Kindern

Damit rückt der Religionsunterricht die Religion in den Fragehorizont der Kinder und fördert religiöses Verstehen. „Fragen stellen" ist nämlich nicht das Gegenteil von „keine Antwort wissen", sondern vielmehr ein Zeichen für das Ringen nach Erkenntnis. Wenn wir als Religionslehrer die Fragen der Kinder wach halten oder wecken und zum Aushalten von Fragen und vorläufigen Antworten hinführen, erziehen wir die Kinder zu einer Haltung religiösen Fragens.

Im Download finden Sie ein Besispiel für eine Unterrichtseinheit, in der Kinder von Klasse 3 bis 5 angeregt werden, Fragen zu stellen und im Austausch mit anderen Antworten zu finden.