Welchen Weg bin ich gegangen

Die Schülerinnen und Schüler einer vierten Klasse erleben zu Beginn einer Stunde zum Symbol Weg eine Traumreise.
Text der Traumreise

Du setzt dich ganz entspannt und bequem hin.

Du kannst noch einmal um dich schauen, ob alles in Ordnung ist, und wenn du gut sitzt, machst du die Augen zu.

Du brauchst dich nicht mehr zu bewegen. Du sitzt ganz still auf dem Boden.

Deine Hände sind ganz still neben dir oder auf deinen Oberschenkeln.

Du spürst deinen Atem. Er geht ruhig und gleichmäßig.

Kein Geräusch kann dich stören. Du hörst nur noch meine Stimme.

Stell dir vor, dass du draußen bist. Du gehst auf einem wunderschönen Weg in der Sonne spazieren.

Schau dich um, was siehst du an deinem Weg? Gibt es hier bunte Blumen?

Liegen schöne kleine Steine auf deinem Weg? Führt dein Weg vielleicht an einem Bach entlang oder durch einen Wald? Während du so dahinspazierst, siehst du in der Ferne auf deinem Weg ein Schild. Du kommst näher und siehst, dass es ein gelbes Schild ist, das an einer Wegkreuzung steht.

Das Schild zeigt besteht aus zwei Wegweisern, aber die Schrift auf den Schildern ist verblasst und du kannst nicht mehr lesen, was darauf gestanden hat.

Nun musst du dich entscheiden, in welche Richtung du gehen möchtest und du weißt nicht, welcher der beiden Wege der bessere Weg ist.

Du gehst nach rechts weiter. Nun bist du schon so weit gelaufen und deine Schuhe drücken, du wirst ganz müde. Da kommst du zu einer Brücke. Die Brücke führt über einen Bach. Um über den Bach zu kommen, musst du die Brücke überqueren. Die Brücke ist ganz wackelig. Als du hinübergehst, hast du Angst, dass sie dich nicht aushält. Ganz vorsichtig setzt du einen Fuß vor den anderen.

Aber - geschafft - du bist drüben angekommen. Jetzt kann es nicht mehr weit sein.

Du denkst, dass du doch nun bald am Ziel sein müsstest. Als du weitergehst, siehst du in der Ferne ein Dorf. Du gehst weiter, noch 100 Schritte, noch 50 Schritte, noch 30 Schritte und da siehst du schon das Ortsschild.

Das ist das Dorf, nach dem du gesucht hast. In diesem Dorf wohnt deine Tante. Jetzt musst du nur noch die richtige Straße finden. Ob du jemanden fragen kannst, der sich hier auskennt?